201207070Vier Kameraden der Stützpunktfeuerwehr Triftern absolvierten im Juli den Lehrgang "Absturzsicherung" in Kirchdorf a. Inn.

Der erste Lehrgang dieser Art der Kreisbrandinspektion Rottal-Inn fand großes Interesse und konnte erfolgreich abgeschlossen werden. Sei es die Katze auf dem Baum oder das abgedeckte Dach nach einem Sturm - immer wieder müssen die Feuerwehren auch in luftiger Höhe Hilfe leisten.

Aber nicht immer lassen sich diese Arbeiten vom Rettungskorb einer Drehleiter ausführen. Für solche Situationen sind einige Feuerwehren im Landkreis mit dem sogenannten "Gerätesatz Absturzsicherung" ausgerüstet. Dieser beinhaltet vom Seil über Karabiner und Auffanggurt alles, was Einsätze mit Absturzgefahr sicherer machen. Seit der Auslieferung des neuen HLF im Juli 2011 ist auch bei der FF Triftern ein solcher Gerätesatz im Einsatz.

Die beste Ausrüstung kann jedoch nur helfen und von Nutzen sein, wenn sie von den Helfern richitg angewendet wird, zeigte sich die Kreisbrandinspektion um Kreisbrandrat Johann Prex und Kreisbrandinspektor Helmut Niederhauser einig. Um die optimale Nutzung und Hilfe zu gewährleisten, fand nun der erste Lehrgang "Absturzsicherung" in Kirchdorf statt.

Zwölf Einsatzkräfte der Feuerwehren Kirchdorf, Seiberdorf, Reichenberg und Triftern (Markus Birkl, Florian Feldmaier, Adolf Motog und Andreas Nebauer) erlernten in 20 Ausbildungsstunden, verteilt auf vier Tage, den richtigen Aufbau einer Seilsicherung und die notwendigen Sicherheitsknoten für einen fachgerechten Umgang mit dem Gerätesatz. Das nötige Fachwissen wurde den Teilnehmern an theoretischen und praktischen Stationen vermittelt. Um das Erlernte realitätsnah in die Tat umzusetzen wurde am letzten Ausbildungstag kurzerhand die Brücke der B 12 in der Kirchdorfer Au als "Übungswand" genutzt. Hier trainierten die Einsatzkräfte den waagrechten und senkrechten Vorstieg mit Seilsicherung. KBI Helmut Niederhauser verfolgte das Geschehen mit großem Interesse, lobte das Engagement der Teilnehmer, bedankte sich bei den Ausbildern für die Planung und Durchführung und appelierte an die Teilnehmer das Erlernte an ihre Feuerwehrkollen detailiert weiterzugeben.

(Text: Andreas Richter, Quelle: teilw. Auszug aus Passauer Neue Presse vom 30.07.2012, Bild Freiw. Feuerwehr Kirchdorf a. Inn)

Unterstützen Sie uns !

Letzte Einsätze

06.09.2018  
Verschalung Terrassentür  weiterlesen
12.04.2018  
Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person  weiterlesen
07.04.2018  
Verkehrsunfall  weiterlesen

Pegelstand - Altbach

Pegelstand Altbach Triftern

Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Dritten, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie weiterhin auf diesen Seiten surfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung EINVERSTANDEN