Josef Froschermeier neuer 1. Vorsitzender - Wieder große Zahl an freiwilligen Stunden Dienst geleistet

20100408 1Neuwahlen der Kommandanten und der Vorstandschaft standen im Mittelpunkt der Dienstversammlung der FFW Triftern. Kommandant ist wie bisher Mario Obermaier, neuer 1. Vorsitzender ist nun Josef Froschermeier.

1. Bürgermeister Walter Czech (links) gratulierte Mario Obermaier zur Wiederwahl als Kommandant. Mit dabei die neue Vorstandschaft mit (von links) Alfred Hölzl, Anton Schmid, Josef Froschermeier, Tim Sicklinger, Sven und René Lippeck, Andreas Richter, Adolf Motog, Stephan Fecher und dem bisherigen Vorsitzenden, Kreisbrandmeister Karl Kaiser. Kommandant Mario Obermaier berichtete im Gasthaus Irber über die Tätigkeiten der Feuerwehr. Im abgelaufenen Jahr sei man demnach29 mal (Vorjahr 27) zu Einsätzen alarmiert worden. Diese gliederten sich auf in 19 technische Hilfeleistungen (mit Veranstaltungs-Absicherungen / Vorjahr 18) und zehn (neun) Brandeinsätze. Insgesamt seien bei Einsätzen, Übungen sowie bei der Fahrzeug-, Geräte und Feuerwehrhauspflege neuerlich über 2.100 freiwillige Stunden absolviert worden, so der Kommandant. Speziell für die Geräte- und Hauspflege bedankte sich Mario Obermaier bei Herbert Hindshammer, Heinrich Nöbauer und Erwin Wimmer.

Kreisbrandinspektor (KBI) Helmut Niederhauser dankte der Feuerwehr für ihre beständige Einsatzbereitschaft, speziell auch im Bereich ABC-/Gefahrstoffe. Durch die gute Zusammenarbeit und das Engagement der gesamten Mannschaft habe die Feuerwehr Triftern in diesem Bereich Vorbildcharakter, auch über die Gemeinde- und Landkreisgrenzen hinaus.

Eröffnet hatte die Dienstversammlung 1. Vorsitzender Karl Kaiser. Neben 1. Bürgermeister Walter Czech und KBI Helmut Niederhauser galt der besondere Gruß des Vorsitzenden Altbürgermeister Karl Weggartner, Marktgemeinderat und BRK-Bereitschaftsleiter Walter Müller, Marktgemeinderat Adolf Stapfer, Ehrenvorsitzendem Hans Kastlmeier, Ehrenmitglied Ludwig Amershuber sowie den passiven Kameraden der Wehr, die stets bei Umzügen beteiligt seien.

Beim Gedenken an die verstorbenen Mitglieder der Wehr wurde insbesonders den in der Amtszeit verstorbenen, herausragenden Persönlichkeiten der Wehr, Kreisbrandmeister und Kommandant Christian Kranz sowie Ehrenvorsitzendem Rudolf Holzinger gedacht.

Das diesjährige Hallenfest finde nach den Worten des Vorsitzenden am kommenden Donnerstag, 13. Mai (Christi Himmelfahrt) neuerlich mit einem abwechslungsreichem Programm unter dem Motto „Familien-Vatertag bei der Feuerwehr Triftern" statt. Karl Kaiser dankte allen Aktiven für die überaus engagierte Mitarbeit. Stellvertretend für Alle bedankte er sich besonders bei den Kommandanten Mario Obermaier und Alfred Hölzl, 2. Vorsitzendem Josef Froschermeier sowie den Fahnenträgern Heinrich Nöbauer und Markus Birkl für ihre Tätigkeit. Als eine „Stütze der FFW Triftern" lobte Karl Kaiser auch Jugendwart und Webmaster Tim Sicklinger. Wegen einer gewissen „Ämterhäufung" stehe er als Vorsitzender bei den anstehenden Wahlen nicht mehr zur Verfügung, so Karl Kaiser.

Der Fach-Kreisbrandmeister ABC-/Gefahrstoffe, René Lippeck, stellte als deren Leiter die enormen Aktivitäten der ABC-Einheit vor. Bei Übungen und Fortbildungsveranstaltungen seien wieder über 1.100 Stunden freiwillig und ehrenamtlich geleistet worden. Herausragend sei dabei die Teilnahme an einer zweitägigen Katastrophenschutz-Übung auf dem Truppenübungsplatz Grafenwöhr mit dem ABC/Gefahrstoff-Hilfeleistungskontingent des Landkreises Rottal-Inn gewesen.

Jugendwart Tim Sicklinger brachte in seinem Jahresbericht zum Ausdruck, dass jederzeit Buben und Mädchen ab 12 Jahren bei der Jugendgruppe willkommen seien. Die Jugendgruppe habe zahlreiche Übungen, auch mit den erwachsenen Aktiven, absolviert, bei Wettbewerben und Leistungsnachweisen das Können unter Beweis gestellt und sei auch gesellschaftlich aktiv gewesen. Zusammen mit der Jugendfeuerwehr Simbach a. Inn solle nach dem großen Vorjahres-Interesse ein Aktionstag „Feuerwehr 24" mit zahlreichen Übungen - diesmal wieder in Simbach - stattfinden.

Kassier Andreas Richter zufolge waren die Einnahmen in 2010 niedriger als die Ausgaben. . Die Beteiligung der Feuerwehr am neuen Mehrzweckfahrzeug mit rund 10.000 Euro sei der Grund dafür. Bemerkenswert sei, so Andreas Richter, dass die Feuerwehr in den letzten sechs Jahren rund 30.000 Euro in die Anschaffung von neuer Ausrüstung investiert habe. Den Trifterner Bürgerinnen und Bürger gelte deshalb für die beständige finanzielle Unterstützung ein besonders „Dankeschön", so der Kassier.

Die Kassenprüfer Norbert Duldinger und Markus Rechenmacher ließen eine ordnungsgemäße Kassenführung bescheinigen, einstimmig wurde Entlastung erteilt.

1. Bürgermeister Walter Czech lobte in seinem Grußwort die Vielfältigkeit der Stützpunktfeuerwehr bei Einsätzen und Übungen und wünschte weiterhin viel Freunde am Ehrenamt als entscheidende Antriebsfeder. Er dankte der Feuerwehr auch für die ständige finanzielle Beteiligung bei Investitionsmaßnahmen. Beim scheidenden Vorsitzenden Karl Kaiser bedankte sich Bürgermeister Czech für das langjährige Engagement um die FFW Triftern.

Kommandant Obermaier und Vorsitzender Kaiser überreichten Dienstaltersabzeichen für 10-jährige aktive Dienstzeit an Christoph Grammelsberger. Fach-KBM René Lippeck und BRK-Kreisbereitschaftsleiter Christoph Kaiser wurden für 20-jährige Dienstzeit ausgezeichnet, Franz Lippeck und Werner Schraml für 30-jährige Dienstzeit.

1. Bürgermeister Walter Czech führte mit Karl Weggartner und Adolf Stapfer die turnusgemäßen Neuwahlen durch. Für die nächsten sechs Jahre wurde Mario Obermaier als Kommandant im Amt bestätigt. Neuer Stellvertretender Kommandant wurde Anton Schmid, nachdem Alfred Hölzl für dieses Amt nicht mehr zur Verfügung gestanden war. Der bisherige zweite Vorsitzende Josef Froschermeier wurde zum 1. Vorsitzenden als Nachfolger von Karl Kaiser gewählt. 2. Vorsitzender ist nun Alfred Hölzl. Kassier ist wie bisher Andreas Richter, neuer Schriftführer (als Nachfolger von René Lippeck) ist nun Sven Lippeck. In ihren Ämtern bestätigt wurden weiterhin ABC-Gefahrstoffleiter Adolf Motog, Atemschutzgerätewart Stephan Fecher, Jugendwart Tim Sicklinger, Gerätewart Herbert Hindshammer mit Helfer Erwin Wimmer sowie Hauswart Heinrich Nöbauer.

Der bisherige Vorsitzende Karl Kaiser dankte nach seiner sechsjährigen Amtszeit für die gute Unterstützung und übergab die Sitzungsleitung an den neuen 1. Vorsitzenden Josef Froschermeier. Dieser wickelte den Punkt „Wünsche und Anträge" mit zwei Fragen von Werner Schulz (Pflege Unterflurhydranten und Einsatzteilnahme von Bauhofmitarbeitern) ab und lud abschließend auch zum Familien-Vatertag am Donnerstag, 13. Mai ein.

Unterstützen Sie uns !

Letzte Einsätze

06.09.2018  
Verschalung Terrassentür  weiterlesen
12.04.2018  
Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person  weiterlesen
07.04.2018  
Verkehrsunfall  weiterlesen

Pegelstand - Altbach

Pegelstand Altbach Triftern

Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Dritten, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie weiterhin auf diesen Seiten surfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung EINVERSTANDEN