2018 05 13 03Im Rahmen eines gelungenen Festes feierte die Freiwillige Feuerwehr ihr 150jähriges Bestehen mit Fahnenweihe.

Eine große Zahl von Vereinen und Ehrengästen feierte am Wochenende mit der Trifterner Wehr ihr 150-jähriges Bestehen. Blasmusik und Blauer Himmel bildeten einen passenden Rahmen für die große Festivität im Festzelt gegenüber des Rathauses und am Kirchplatz.

Nach einem Standkonzert der Trifterner Blaskappelle folgte bereits am Samstagabend ein Gedenkakt für die verstorbenen Mitglieder der Wehr am Kriegerdenkmal. In einem besonderen Kreuz wurden 21 Kerzen für die Verstorbenen der letzten 25 Jahre entzündet. Trauermutter Lotte Nöbauer entzündete zu Ehren der Verstorbenen die von ihr gestiftete Kerze, die Pfarrer Dr. Waldemar vorher geweiht hatte. Der Ortsgeistliche bedankte sich bei den verstorbenen Mitgliedern auch für Ihr Wirken zum Wohle der Pfarrei Triftern.

2018 05 13 04Für den Kreisfeuerwehrverband Rottal-Inn sprach dessen 1. Vorsitzender, Kreisbrandinspektor Helmut Niederhauser ein Grußwort und verband dies mit einer Ehrung verdienter Mitglieder: Für ihr herausragendes Engagement wurden Kommandant Tim Sicklinger und 1. Vorsitzender Josef Froschermeier jeweils
mit dem silbernen Ehrenkreuz des Bezirksfeuerwehrverbandes Niederbayern ausgezeichnet.
Für langjährige aktive Zugehörigkeit zur Feuerwehr verlieh Kommandant Tim Sicklinger das Dienstaltersabzeichen für 20 Jahre an Kassier und Maschinist Andreas Richter.

Der Schirmherr, Ehrenkreisbrandrat Johann Prex, 1. Bürgermeister Walter Czech, und Landtagsabgeordnete Reserl Sem bedankten sich in ihren Grußworten ebenfalls für das Wirken der verstorbenen Mitglieder. Zum Kommando von Tim Sicklinger gedachten die Gemeindefeuerwehren und andere Ortsvereine den verstorbenen Mitgliedern. Schirmherr Johann Prex und Kreisbrandrat René Lippeck legten einen Kranz nieder.

Anschließend zogen die Ortsvereine und die Feuerwehrabordnungen der Gemeindefeuerwehren zurück zum Festzelt. Das Bühnenbild von der Theateraufführung stellte eine wunderbare Kulisse dar, vor der die Trifterner Blaskapelle zünftig aufspielte. Von den anderen Feuerwehren der Gemeinde war die Verkehrsabsicherung am Samstag und Sonntag übernommen worden.

Ein prächtiges Bild bot am Festtag die Bühne mit dem Altar auf dem Kirchplatz und der monumentalen Pfarrkirche mit wolkenlos blauem Himmel im Hintergrund. Von der Bühne aus hatte man den Blick auf ein wahres "Fahnenmeer" am Marktplatz. Angesichts der recht sonnigen Witterung hatte die BRK-Bereitschaft Wasserflaschen an die vielen Gäste verteilt. Mit der Begrüßung zahlreicher Ehrengäste (siehe Kasten) hatte 1. Vorsitzender und Festausschussvorsitzender Josef Froschermeier den Festakt eröffnet.

2018 05 13 02Pfarrer Dr. Waldemar Hadulla ging angesichts der Pfarrkirche und des Feuerwehrhauses mit Hl. Florian als Motiven auf der neuen Fahne auf die besondere Verbindung zwischen Feuerwehr und Pfarrei Triftern ein. Anschließend segnete er die neue Fahne und die Bänder der Festdamen. Fähnrich Heinrich Nöbauer übernahm die neue Fahne. Nach einen stimmungsvollen "Großer Gott" der Kößlarner Blaskapelle sprachen die Festdamen ihre schönen Prologe. Fahnenmutter Natalie Richter, Fahnenbraut Miriam Obermaier, Trauermutter Lotte Nöbauer sowie die Patenbraut des Patenvereins FFW Anzenkirchen, Veronika Hotovy, brachten ihre Fahnenbänder an der neuen Trifterner Fahne an. Teresa Kaiser als Trifterner Patenbraut befestigte ihr Band an der Anzenkirchener Fahne. Namens des Patenvereins FFW Anzenkirchen gratulierte 1. Vorsitzender Andreas Nebauer zum Gründungsjubiläum. Kräftigen Beifall erhielt dann der Taferlbub der FFW Triftern, Julian Richter, für seine Glückwünsche in Form eines Gedichtes.

Schirmherr Ehrenkreisbrandrat Johann Prex lobte die Trifterner Feuerwehr in seiner Ansprache für eine gute Verbindung von Tradition und Moderne. Mit der Erfahrung der Älteren und dem Elan der Jüngeren könne die FFW Triftern im Rettungskonzept des Marktes Triftern, des Landkreises und darüber hinaus stets hervorragende Arbeit leisten.  

2018 05 13 081. Bürgermeister Walter Czech gratulierte der Feuerwehr namens der Bürgerinnen und Bürger des Marktes Triftern. Man könne Stolz und froh darüber sein, eine so schlagkräftige Feuerwehr zu haben.

Stellvertretender Landrat Kurt Vallee überbrachte die Glückwünsche des Landrates und des Landkreises Rottal-Inn. Er bezeichnete die Feuerwehren als Stützen unserer Gesellschaft. Er verlieh dann das silberne Ehrenzeichen für 25jährige Dienstzeit an stellvertretenden Kommandant Anton Zupancic und ABC-Einheitsleiter Adolf Motog.
Das goldene Ehrenzeichen für 40jährige Dienstzeit überreichte Kurt Vallee an Vorsitzenden Josef Froschermeier.

Landtagsabgeordnete Reserl Sem gratulierte auch im Namen von MdB Max Straubinger und Bezirksrat Dr. Thomas Pröckl zum Jubiläum. Nach ihren Worten sei die Ehrenamtlichkeit ein wertvolles Gut. Der besondere Gruß von Reserl Sem galt anlässlich des "Muttertages" auch allen Müttern.

Für die Kreisbrandinspektion sprach Kreisbrandrat René Lippeck ein Grußwort. Es sei eine besondere Freude und Ehre, der eigenen Heimatfeuerwehr offiziell zum Jubiläum gratulieren zu dürfen.

Vorsitzender Josef Froschermeier bedankte sich bei den Mitgliedern der Feuerwehr, der Bevölkerung und vielen freiwilligen Helfern für die Unterstützung anlässlich des Gründungsfestes. Angeführt von der Trifterner Blaskapelle marschierte ein langer Festzug zurück zum Festzelt, wo bis in die Abendstunden beste Stimmung herrschte.

Ehrengäste:
2018 05 13 07MdB Max Straubinger, MdL Reserl Sem, Bezirksrat Dr. Thomas Pröckl, stellv. Landrat Kurt Vallee, Polizeihauptkommisar Helmut Pfaffinger von der Polizeiinspektion Pfarrkirchen, BRK-Kreisgeschäftsführer Herbert Wiedemann, stellv. Kreisbereitschaftsleiter Josef Schreiner, Sparkassendirektor Josef Borchi mit Geschäftsbereichsleiter Raimund Steinhuber, VR-Bank Geschäftsstellenleiter Manuel Hammerl, 1. Bürgermeister Walter Czech mit seinen Vertretern Karl Altmann und Andreas Resch, zahlreichen Damen und Herren des Marktgemeinderates sowie Geschäftsleiter Verwaltungsrat Siegfried Schmied, Kreisbrandrat René Lippeck mit Kreisbrandinspektor Anton Eichlseder, Kreisbrandmeister Karl Kaiser und weiteren Kreisbrandmeistern, Kreisfeuerwehrverbandsvorsitzenden Helmut Niederhauser, Ehrenvorsitzenden Hans Kastlmeier sowie aus Österreich Oberbrandrat Josef Kaiser.

Verfasser: Karl Kaiser
Bilder: Andreas Aigner, Heike Obermaier

Unterstützen Sie uns !

Letzte Einsätze

06.09.2018  
Verschalung Terrassentür  weiterlesen
12.04.2018  
Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person  weiterlesen
07.04.2018  
Verkehrsunfall  weiterlesen

Pegelstand - Altbach

Pegelstand Altbach Triftern

Wir verwenden eigene Cookies und Cookies von Dritten, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Wenn Sie weiterhin auf diesen Seiten surfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutzerklärung EINVERSTANDEN